Kinderkrankenhaus Sumy - Ukraine

Vom 3.4, bis zum 19.4.2009 reisten 12 unserer Mitglieder im Rahmen unseres 9. Handwerkereinsatzes nach Sumy in der Ukraine. Während dieses Arbeitseinsatzes wurden im Gebietskinderkrankenhaus des Sumy-Gebiets zwei Isolierzimmer inklusive je eines eigenen Badezimmers mit WC und Dusche auf der Hämato-Onkologischen Station des Krankenhauses gebaut. Zusätzlich zu den Isolierzimmern entstanden ein Behandlungszimmer im Eingangsbereich der beiden neuen Zimmer und ein neues Bad für ein bereits bestehendes Isolierzimmer.

Diese Isolierzimmer sollen dazu dienen, den nach einer Chemotherapie sehr immunschwachen Kindern optimale Genesungsmöglichkeiten zu bieten und schwere Infektionen durch Kontakte mit anderen Patienten zu vermeiden. Bis zur Fertigstellung der Isolationszimmer wurden die sanitären Einrichtungen  der Station von allen Patienten gemeinsam genutzt, was ein zusätzliches Infektionsrisiko darstellte.

Die erforderlichen Baumaterialien im Wert von ca. 20000€ wurden von der Antonia-Ruut-Stiftung finanziert und die Kontakte nach Sumy gingen aus einer Zusammenarbeit der Caritas Trier und der ukrainischen Wohltätigen Stiftung Viden hervor.

 









Nach und während der Bauzeit erschienen in der ukrainischen Presse einige Artikel, welche wir allen Interessierten und vor allem unseren Spendern und weiteren Mitgliedern nicht vorenthalten wollen.

 

 Hier finden Sie die Übersetzung des Artikels vom 22.4.2009 aus der Wochenzeitschrift Dakor als PDF-Datei.

 

 Hier finden Sie die Übersetzung des Artikels aus der Regionalzeitung Panorama als PDF-Datei. 

 

 Hier finden Sie die Übersetzung des Artikels aus der Regionalzeitung ihre Chance (Ausgabe 22. April '09) als PDF-Datei.